Mittwoch, 19. Juni 2013

Endlich geschafft

Ich habe ihn endlich fertig – meinen Hexagonquilt!

Das war der vierte Quilt, den ich begonnen habe und zwar 2006! In diesem Sommer habe ich auf der Terrasse gesessen und fein säuberlich Papierschablonen aus alten Katalogen ausgeschnitten. Dann habe ich wild Stoffe getauscht, weil mein Fundus noch am Anfang stand und ich gar nicht die Vielzahl der Stoffe besaß, die ich verwenden wollte.
Die klassischen Blumen wollte ich nämlich nicht nähen – mir hatten es die Farbverläufe angetan. Und so habe ich einfach nur viele zarte, kräftige, uni, gemusterte Stoffe gesucht, die ich zu meinem großen Gartenquilt zusammen nähen konnte. Irgendwann hatte ich einen Berg von gehefteten Hexagonen und begann, sie auf einem Bettlaken anzuordnen. Der erste Versuch war schön – mir aber leider zu groß geraten (ich hatte das Wandstück fürs spätere Aufhängen schon ausgewählt). Also alle (über 700) Ecken wieder weg, sortiert und von vorne angefangen.

Das schwierigste an der ganzen Sache war, dass entweder eine Katze auf dem Laken und IM Entwurf lag oder aber ein Hund. Doch irgendwann lagen alle Ecken, wurden fest gesteckt und ich begann stückchenweise die Reihen zusammen zu nähen. Als alle Hexagons zusammen genäht waren (2009), habe ich noch fast zwei Jahre nach einem passenden Randstoff gesucht. Irgendwie war dann die Luft raus und für den Rest habe ich jetzt nochmal fast zwei Jahre gebraucht.
Doch überlege ich trotzdem, welches Projekt ich als nächstes im Paper Piecing nähen könnte. So schlimm kann es dann doch nicht gewesen sein.
Katja



Finally completed!

I have finally completed my hexagon quilt!

This is the fourth quilt that I have started, and that was in 2006! That summer, I sat on my porch and carefully cut out the paper shapes from old magazines. Then, I traded fabrics with everyone I could find. My stash was still in its’ beginning stages and I didn’t own enough scraps. I didn’t want to make the traditional flower garden – but the gradual flow of colors caught my attention. So I started collecting all pastels, bright, and medium colors in solids and printed fabrics to make my garden quilt. Eventually, I had a mountain of basted hexagons that I laid out on a large sheet and began to work on the arrangement. The first attempt was nice, but too large. (I had already picked out the wall I wanted to hang this one on.)

So, I took them all off and started over. The hardest part was keeping the cat or the dog from laying on the pieces! I finally had an arrangement that I liked, pinned it to the sheet and began the tedious work of sewing the rows together, which was completed in 2009. I had a heck of a time finding a border fabric, which took almost 2 years until I found what I wanted. I lost interest in the whole thing and it took another 2 years for me to pick it up and finish it.  
I am already looking at what kind of English paper piecing project I can do next, so I guess it was not so bad after all!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen